Heiliger Berg Pribram – Prag – Stift Hohenfurth neu!

Pauschalpreis € 290,–
Einbettzuschlag € 50,–

Datum
14.06.2021 - 16.06.2021

Buchung / Anfrage

Ticket-Typ Preis Plätze
Einbettzimmer €340,00
Pauschalpreis €290,00

Fix-Buchung
Anfrage

Ja
Nein


Mo-Mi, 14.- 16. Juni 2021 (3 Tage)

Heiliger Berg Pribram – Prag – Stift Hohenfurth neu!

Geistliche Leitung: Kooperator Mag. Dirk Laurentius Hahn, Natternbach

1. Tag: Anreise von St. Roman über Natternbach, Linz, Freistadt, Budweis, Pisek zum „Heiligen Berg“ bei Pribram – dem ältesten Marienwallfahrtsort Tschechiens. Seit dem 17. Jahrhundert ist dieser Ort mit Kreuzgängen, Kapellen und der Kirche „Mariä Himmelfahrt“ einer der berühmtesten Wallfahrtsorte Tschechiens. „Heiliger Berg“ ist eine der schönsten Pilgerstätten Europas, der Papst verlieh dem „Svatá Hora“ den Ehrentitel Basilica minor, was über die Bedeutung des Ortes viel aussagt. Feier einer Heiligen Messe, Führung, Besichtigung und Mittagessen. Weiterfahrt nach Prag auf den Hradschin. Besichtigung des Prämonstratenserkloster Strahov. Die eleganten Türme der Basilika, die herrliche historische Bibliothek und  die Gemäldegalerie. Das ist das Kloster Strahov in Prag, das zu den ältesten bis heute existierenden Klöstern des Prämonstratenserordens gehört. Weiterfahrt zu ihrem gebuchten 4* Hotel Holiday Inn Prag Congress Center(2 Nächte). Am Abend  erwartet sie eine Schifffahrt auf der Moldau inklusive Abendessen an Bord.

2. Tag: Nach dem Frühstück Hl. Messe beim „Prager Jesulein“. Das Prager Jesulein oder Prager Jesuskind ist weltweit eines der bekanntesten wundertätigen Gnadenbilder Jesu. Die Statue ist eine 47cm große Wachsfigur aus der Renaissance und stellt das Jesuskind im Alter von etwa drei Jahren dar. Anschließend Stadtführung durch Prag. Unter anderem sehen sie die Prager Burg welche oberhalb der Moldau  thront – das älteste Wahrzeichen der Stadt und die größte mittelalterliche Burganlage weltweit, den  alten Königspalast, die romanische St. Georgsbasilika, St. Veitsdom (Welterbe und größte Glocke Tschechiens). Kaum eine andere Stadt wurde im Laufe der vergangenen Jahrhunderte mit so vielen Beinamen geehrt: „Die goldene Stadt“, das „hunderttürmige Prag“, das „Rom des Nordens“. Den zentralen Abschnitt des Königswegs bildet die Karlsbrücke, auf der die mittelalterlichen Herrscher zu ihrer Krönung schritten. Nachmittags Zeit zur feien Verfügung.

3. Tag: Busfahrt von Prag über Tábor nach Dobrá Voda u Horní Stropnice zur Wallfahrtskirche Maria Trost – auch das „südböhmische Lourdes“ genannt und Pfarrei der „Familie Mariens“. Heilige Messe und Besichtigung. Weiterfahrt nach Vyssi Brod. Möglichkeit zum Mittagessen und anschließend Führung durch das Stift Hohenfurth. Das Kloster wurde von dem Oberstmarschall Wok von Rosenberg im Jahre 1259 gegründet. Einer Legende nach ertrank er beinahe bei dem Überqueren der Moldau und als Dank für seine Rettung ließ er an jener Stelle das Kloster bauen. Führung durch die Zisterzienserabtei. Anschließend Heimreise zu Ihren Einstiegsstellen.

 

Leistungen: Fahrt mit Fernreisebus, 1x Schiffahrt mit Abendessen, 2 x Nächtigung inkl. 1x Halbpension, Mittagessen am 1. Tag, Führung Pribram, Führung  Kloster Strahov, Eintritt Veitsdom + St. Georgsbasilika + Goldenes Gässchen, Stadtführung Prag, Führung Stift Hohenfurth

 

Pauschalpreis € 290,-

Einbettzuschlag € 50,-

 

 

Wenn Sie Ihre Reise stornieren müssen, gelten folgende Stornosätze:

bis 30 Tag vor Reiseantritt: kostenlos
ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt: 25%
ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt: 50%
ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt: 65%
ab dem 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt: 85% des Reisepreises

 

Allgemeine Reisebedingungen:

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen, herausgegeben von der Bundeskammer d. gew. Wirtschaft, Fachverband der Reisebüros (ARB `92). Die vollständigen Reisebedingungen finden Sie hier.

Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch per Post zu.

Karte nicht verfügbar