Frühlingswallfahrt nach Portugal und Spanien neu mit Flug! Lissabon – Fatima – Santiago de Compostela

Pauschalpreis € 1.115,–
Einbettzuschlag € 195,–

Datum
05.04.2021 - 11.04.2021

Buchung / Anfrage

Ticket-Typ Preis Plätze
Einbettzimmer €1.310,00
Pauschalpreis €1.115,00

Fix-Buchung
Anfrage

Ja
Nein


Mo-So, 5.-11. April 2021 (7 Tage)

Frühlingswallfahrt nach Portugal und Spanien neu mit Flug! Lissabon – Fatima – Santiago de Compostela

Geistliche Leitung: Pfarrer Martin Strasser, Reit im Winkl

Fatima ist einer der bedeutendsten katholischen Wallfahrtsorte der Welt! Zwischen Mai und Oktober 1917 haben sich dort Marienerscheinungen ereignet. Am 13. Mai 1930 wurden die Erscheinungen durch den Bischof von Leiria José Alves Correia da Silva für glaubwürdig erklärt und die öffentliche Verehrung „Unserer Lieben Frau von Fatima“ gestattet. Santiago de Compostela zählte über Jahrhunderte neben Jerusalem und Rom zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten der Christenheit. Sie ist die Stadt des heiligen Jakobus und ältester und bekanntester Wallfahrtsortes Spaniens.

 

1. Tag: Bustransfer zum Flughafen München. Flug von München nach Lissabon. Am Flughafen Lissabon erwartet Sie bereits Ihr Reisebus und startet mit Ihnen zu einer Stadtführung durch Lissabon. Gottesdienst in der Basilika des Hl. Antonius. Fahrt nach Fatima. Check-in für 3 Nächte im gebuchten „Steyler Fátima Hotel“.

2. Tag: Ganztägiger Aufenthalt in Fatima. Hl. Messe und geführte Besichtigung des Wallfahrtsortes. Der Platz Cova da Iria, wo sich heute das Heiligtum erhebt, war im Jahre 1917 ein einsamer Ort, an dem nur Gestrüpp und verkümmerte Bäume wuchsen. Hier sahen am 13. Mai 1917 die 10-jährige Lucia, der 9-jährige Francisco und die 7-jährige Jacinta oberhalb einer Steineiche zum ersten Mal die Mutter Gottes. Mittagessen im Hotel. Nachmittags folgen Sie dem idyllisch gelegenen „Ungarischen Kreuzweg“ durch ein Wäldchen bis zur Stephanskapelle und nach Aljustrel, dem Geburtsort der Seherkinder. Besichtigung der Wohn- und Geburtshäuser. Dort fanden die ersten Befragungen der Seherkinder statt und im Garten stehen immer noch die Feigenbäume, unter welchen die drei kleinen Hirten spielten. Spaziergang zurück von Aljustrel nach Fatima. Abends Teilnahme an der Lichterprozession.

3. Tag: Fahrt von Fatima nach Santarém.  Das eucharistische Wunder von Santarém wird von der Kirche als eines der wichtigsten Wunder angesehen. Es geschah, dass eine geweihte Hostie zu bluten begann. Die Reliquien des Blutes und der Oblate werden noch in Santarém in der Kirche Santo Estêvao aufbewahrt. Das Haus, in welchem das Wunder stattfand, wurde 1684 in eine Kapelle verwandelt. Hl. Messe und Aufenthalt. Weiterreise zum Seebad Nazaré am Atlantischen Ozean. Herrlicher Blick vom Wallfahrtsort Sitio auf die Steilküste. Anschließend Fahrt zum berühmten Kloster Batalha, das zu den bekanntesten Bauwerken der portugiesischen Geschichte gehört. Rückfahrt nach Fatima.

4. Tag: Nach dem Frühstück geht es vorerst in die alte Universitätsstadt Coimbra, eine der sehenswertesten Städte des Landes. Hl. Messe und Stadtrundfahrt mit Besuch der Universität und des Karmels; Spaziergang durch die malerische Altstadt, vorbei an der Alten Kathedrale bis zum Augustiner-Chorherrenstift Santa Cruz. Weiterfahrt nach Porto – zweitgrößte Stadt Portugals. Die Stadt, deren Name im Deutschen wörtlich Hafen heißt, liegt an der Atlantikküste am Nordufer des dort mündenden Douro. Porto ist namensgebend und bekannt für den Portwein, der aus seinem Anbaugebiet nach Porto transportiert, im angrenzenden Vila Nova de Gaia gelagert und von Porto in die ganze Welt exportiert wird. Stadtführung und Nächtigung im 3* Hotel Star Inn Porto.

5. Tag: Weiterreise von Porto nach Tui. Die Kathedrale von Tui ist Maria geweiht und die Bischofskirche des Bistums Tui-Vigo in der Provinz Pontevedra der autonomen spanischen Region Galicien. Sie wurde in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts im Stil der Romanik begonnen und im 13. Jahrhundert im gotischen Baustil vollendet.  Besichtigung, Aufenthalt und Hl. Messe. Danach geht’s nach Pontevedra. Der Konvent der Dorotheerinnen in Pontevedra ist aktuell bekannt als Heiligtum des „Unbefleckten Herzens Mariens“ (Aufenthalt). Anschließend Fahrt nach Santiago de Compostela (2 Nächte).

6. Tag: Im Rahmen einer Stadtführung lernen Sie heute Santiago de Compostela kennen. Ziel aller Besucher von Santiago de Compostela ist der von stattlichen Gebäuden umgebene Plaza del Obradoiro, an deren Ostseite sich die Kathedrale erhebt – einer der eindrucksvollsten und besterhaltensten Plätze Spaniens. Nach der Mittagspause Fahrt ans Kap Finisterre, dem Ende der Welt. Besichtigung des Muxía-Schreins – dort soll die Jungfrau Maria dem niedergeschlagenen Apostel Jakobus auf einem Boot erschienen sein und ihm Mut zugesprochen haben. Das Heiligtum von Muxía heißt „Santuario da Virxen da Barca“. Rückfahrt nach Santiago.

7. Tag: Fahrt von Santiago nach Porto. Rückflug nach München und Heimtransport zu Ihrer Einstiegsstelle.

 

Leistungen: Flug München/Lissabon und Porto/München inkl. Steuern, Fahrt mit Fernreisebus, 5 x Halbpension,

1 x Vollpension, örtl. Reiseleitung in Portugal und Spanien, Transfer zum und vom Flughafen München

 

Pauschalpreis € 1.115,–

Einbettzuschlag € 195,–

 

 

 

Wenn Sie Ihre Reise stornieren müssen, gelten folgende Stornosätze:

bis 15. Jänner 2021: kostenlos
ab 15.Jänner 2021 bis 20. Tag vor Reiseantritt: 25%
ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt: 50%
ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt: 65%
ab dem 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt: 85% des Reisepreises

 

Allgemeine Reisebedingungen:

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen, herausgegeben von der Bundeskammer d. gew. Wirtschaft, Fachverband der Reisebüros (ARB `92). Die vollständigen Reisebedingungen finden Sie hier.

Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch per Post zu.

Karte nicht verfügbar