Albanien – ein Geheimtipp in Europa neu!

Pauschalpreis € 1.015 ,–
Einbettzuschlag € 175,–
Einzelkabinenzuschlag € 60,-

Datum
01.10.2020 - 09.10.2020

Buchung / Anfrage

Ticket-Typ Preis Plätze
Einbettzimmer €1.250,00
Pauschalpreis €1.015,00

Fix-Buchung
Anfrage

Ja
Nein


Do-Fr, 1.-9. Oktober 2020 (9 Tage)

Albanien – ein Geheimtipp in Europa neu!

Albanien ist ein kleines südosteuropäisches Land auf dem Balkan. Seine Küste verläuft entlang der Adria und des Ionischen Meeres. Das Landesinnere wird von den Albanischen Alpen durchzogen. Das Land kann mit zahlreichen Burgen und archäologischen Stätten aufwarten. Ein Land voller unentdeckter Schönheiten!

 

1. Tag: Busfahrt über Salzburg, Villach, Zagreb, Kalovac nach Zadar (1 Nacht).

2. Tag: Entlang der kroatischen Adriaküste fahren Sie heute Richtung Süden. An der Makarska Küste und an Dubrovnik vorbei reisen Sie weiter zur montenegrinischen Grenze. Bald danach sehen Sie den Fjord von Kotor, den einzigen Fjord Südeuropas. Sie erreichen die Barockstadt Perast, hier nehmen Sie ein Schiff und setzen über zur Klosterinsel „Maria am Felsen“. Zurück am Festland bringt Sie Ihr Bus zur Unesco-Stadt Kotor. Stadtbesichtigung mit der Kathedrale Sv. Trifun. Das Städtchen am südöstlichen Zipfel der Bucht wurde entscheidend von den Venezianern geprägt. Weiterfahrt nach Budva, einer der ältesten Orte an der Adria. Die Stadt wurde 1979 bei einem Erdbeben fast völlig zerstört aber originalgetreu wieder aufgebaut (2 Nächte).

3. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt vorbei an dem ehemaligen kleinen Fischerdorf Sveti Stefan nach Virpazar am Ufer des Skadarsees – einer  der wichtigsten Natursehenswürdigkeiten Montenegros. Anschließend geht es zur Hauptstadt  Montenegros – nach Podgorica (Aufenthalt). Weiterfahrt nach Ostrog  zum bedeutendsten montenegrinischen Wallfahrtsort.

4. Tag: Sie überqueren die Grenze zu Albanien und erreichen die nördlichste Stadt des Landes, Shkodra. Sie besichtigen eine der ältesten Städte Albaniens mit der Festung Rozafa. Weiterfahrt nach Kruja bekannt als der Balkon der Adria, da die Stadt 600m ü. d. M. hoch auf einem Bergmassiv nördlich von Tirana thront. Aufenthalt und Freizeit zum Bummeln am großen Bazar. Weiterfahrt in die Hauptstadt Albaniens Tirana (2 Nächte).

5. Tag: Die albanische Hauptstadt Tirana gilt heute als besonders farbenfroh. Tiranas berühmter Boulevard beginnt beim Skanderbeg-Platz von dort aus gehen die wichtigsten Straßen der Stadt sternförmig in allen Richtungen ab. Auf der Stadtrundfahrt können Sie das Regierungsviertel und das Historische Nationalmuseum Tiranas kennenlernen.

6. Tag: Fahrt von Tirana nach Durres, die mediterrane Stadt am Meer. Sie besichtigen die Stadt mit dem römischen Theater. Danach geht es weiter zur UNESCO-Stadt Berat, auch Stadt der tausend Fenster genannt und eine der ältesten Städte Albaniens. Berat ist mit seinen drei kompakten Altstadt-Quartieren Mangalem, Gorica und Kalaja (deutsch: Burg), und den vielen Moscheen und Kirchen eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes (1 Nacht).

7. Tag: Morgens besichtigen Sie die Ausgrabungen von Apollonia, eine antike Stadt, die einst Gott Apollo gewidmet war. Danach fahren Sie über Vlora zum schönsten Küstenabschnitt Albaniens, zur albanischen Riviera, wo sich auch der Llogara Nationalpark befindet. Auf dem höchsten Punkt genießen Sie eine spektakuläre Aussicht auf das Meer. Weiter südlich erreichen Sie Saranda. Dieser Küstenabschnitt gehört zu den schönsten des Landes. Am Abend erleben Sie ein unvergessliches Abschiedsdinner auf der Festung hoch über der Stadt Saranda (1 Nacht).

8. Tag: Sie fahren zu den Ausgrabungen von Butrint, deren Ruinen-Romantik (UNESCO-Kulturdenkmal) eine Sensation ist: Den Namen verdankt die Stadt, den vielen steingedeckten Dächern. Ein Spaziergang führt sie durch die Altstadt von Gjirokaster zur Burgfestung. Sie fahren weiter bis nach Igoumenitsa in Griechenland, Abendessen am Hafen. Ihre Fähre verlässt den Hafen gegen Mitternacht Richtung Ancona.

9. Tag: Frühstück gibt es heute an Bord der Fähre. Ankunft in Ancona am Nachmittag, anschließend Rückreise. Ankunft in Ihren Heimorten spät Nachts.

 

Leistungen: Fahrt mit Fernreisebus, 6 x Halbpension, 1 x Nächtigung/Frühstück, Bootsfahrt Perast, Fährüberfahrt Igoumenitsa/Ancona (inkl. Frühstück), Eintritt Festung Rozafa, Eintritt Festung Kruja, Weinprobe mit Imbiss in Kruja, Stadtführung Tirana, Eintritt Festung Berat und Onufri-Museum, Eintritt archäologische Ausgrabungen von Apollonia, Abendessen auf der Festung in Saranda, Eintritt Gjirokastra Schloss und Waffenmuseum, Eintritt Ausgrabungen von Butrint, Abendessen in Igoumenitsa, örtliche Reiseleitung

Reisebegleitung: OSR Ludwig Michal

 

Pauschalpreis € 1.015,-

Einbettzuschlag € 175,-

Einzelkabinenzuschlag € 60,-

 

 

 

Stornobedingungen

Wenn Sie Ihre Reise stornieren müssen, gelten folgende Stornosätze: 

bis 30 Tag vor Reiseantritt: kostenlos
ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt: 25%
ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt: 50%
ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt: 65%
ab dem 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt: 85% des Reisepreises

Allgemeine Reisebedingungen:

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen, herausgegeben von der Bundeskammer d. gew. Wirtschaft, Fachverband der Reisebüros (ARB `92). Die vollständigen Reisebedingungen finden Sie hier.

Gerne senden wir Ihnen die Unterlagen auch per Post zu.

Karte nicht verfügbar