Table of Contents Table of Contents
Previous Page  7 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 7 / 32 Next Page
Page Background

7

29. Mai – 2. Juni 17

(5 Tage)

Reiseleitung:

Georg Jesina

Leistungen:

Fahrt mit Fernreisebus,

4 x Halbpension,

Fähre

Piombino/Elba/Piombino,

Zug- und Schifffahrt

Cinque Terre

Pauschalpreis

€ 535,–

Einbettzuschlag € 110,–

Elba ist die größte der vier Inseln des toskanischen Archipels und gleichzeitig die drittgrößte Italiens. Eine

immergrüne Insel, durchzogen vom Duft von Ginster, Myrthen, Rosmarin und Wacholder. Weitflächige

Kastanienhaine wechseln mit Eukalyptus und Palmen, an den Hängen wächst Wein. „Cinque Terre” - ein

9 Kilometer langer Küstenstreifen - ist mit Abstand das Schönste, was die ligurische Küste zu bieten hat!

Im schroffen Küstensaum, steil aufragend über dem Meer, liegen fünf Bilderbuchdörfer, die mit ihren oft

waghalsig gestapelten Häusern und farbenfrohen Fassaden jeden beeindrucken.

meist steil zum Meer hin abfallende Küsten, schwer

zugängliche Schotterstrände und herrliche Granit-

felsen beherrschen das Landschaftsbild. Bei einer

leichten Wanderung auf der Halbinsel Stella haben

Sie einen wunderschönen Blick auf den „Sternen“

Golf und die Halbinsel Calamita.

4. Tag:

Fährüberfahrt nach Piombino. Eingeengt

zwischen Felsen und Meer gehört die Cinque Terre

zu einem der schönsten Küstenabschnitte Europas.

Die fünf Dörfer Riomaggiore, Manarola, Cornigilia,

Vernazza und Monterosso waren Jahrhunderte

lang nur zu Fuß oder über das Meer zu erreichen.

In dieser Abgeschiedenheit haben sie sich ihre

Schönheit bewahrt. Von La Spezia fahren Sie mit

dem Zug und besuchen die Orte Riomaggiore und

Manarola, die durch eine romantischen Spazierweg

auf dem „Via dell’Amore“ entlang des Meeres ver-

bunden sind. Weiterfahrt mit dem Zug über Cor-

niglia nach Vernazza, einem kleinen in den Felsen

„schwebenden“ Dorf, dessen Häuser sich um die

Kirche scharen. Rückfahrt mit dem Schiff nach La

Spezia. Nächtigung im Raum La Spezia.

5. Tag:

Heimreise über Parma, Udine, Villach,

Salzburg zu Ihrer Einstiegsstelle.

1. Tag:

St. Roman, Innsbruck, Verona, Florenz

nach Piombino, Fährüberfahrt nach Elba. Nur 10

km ist Elba vom Festland entfernt, rund 1 Stunde

dauert die Überfahrt. Bereits die Ankunft im Hafen

von Portoferraio ist ein kleiner Höhepunkt, denn

die Stadt ist auf einem halbinselförmigen, ins Meer

ragenden Felsrücken gebaut. Drei Nächte auf Elba.

2. + 3. Tag:

Aufenthalt auf der Insel. Wir stellen

Ihnen zuerst die Hauptstadt Portoferraio bei einem

ausgedehnten Spaziergang durch die Altstadt vor.

Vom hufeisenförmigen Naturhafen Darsena er-

kunden Sie die Sehenswürdigkeiten rund um die

zentrale Piazza della Republica und besuchen Na-

poleons Stadtresidenz „Villa dei Mulini“. Sensatio-

nell ist die Lage an der Steilküste und der umge-

bene Garten mit Blick auf die toskanische Küste

und im Nordwesten die Insel Capraia. Gut nach-

zuvollziehen, dass es Napoleons Lieblingsplatz

war. Sie fahren Richtung Ostküste und besuchen

die Römische Villa „delle Grotte“. Bekannt ist das

Landhaus für seinen fantastischen Panoramablick

auf die Bucht von Portoferraio und die Stadt. Mit

dem Bus erkunden Sie den Westteil der Insel, der

von einer rauen Schönheit geprägt ist. Schroffe,

1. – 3. Juni 2017

(3 Tage)

Leistungen:

Fahrt mit Fernreisebus,

2 x Halbpension,

Schifffahrt Neckar,

örtliche Reiseleitung

Pauschalpreis

€ 285,–

Einbettzuschlag € 40,–

„An der Bergstraße fängt Deutschland an Italien zu werden“ soll Kaiser Joseph II. im Frühjahr 1764 bei

seinem Besuch ausgerufen haben. Schützend hält der sagenumwobene Odenwald „seine Hand“ vor die

kalten Winde aus Nord und Ost und beschert dem Garten Deutschlands einen unglaublichen Traum aus

Farben und Düften von Magnolien-, Mandel-, Pfirsich-, Aprikosen- und Kirschbäumen. Traumhafte Städte

wie Speyer, Heidelberg, Heppenheim und Miltenberg laden zum Verweilen ein.

ist das Kleinod der Stadt und wird von mehreren

schmucken Fachwerkhäusern umrahmt. Rückreise

durch das Taubertal über Tauberbischofsheim und

Nürnberg zu Ihrer Einstiegsstelle.

1. Tag:

Anreise über Nürnberg und Heilbronn in die

alte Kaiserstadt Speyer. Bei einem Stadtrundgang

erleben Sie die reiche und bewegte Vergangenheit.

Der Dom ist eines der bedeutendsten und größten

romanischen Bauwerke Deutschlands. Weiter nach

Wiesloch an der Badischen Bergstraße (2 Nächte).

2. Tag:

Fahrt nach Heidelberg am Neckar. Bei ei-

ner Stadtführung entdecken Sie die Schönheit der

kurpfälzischen Heiliggeistkirche und der Jesuiten-

kirche, der Altstadtplätze, der ältesten Universität

Deutschlands, der Alten Brücke und des roman-

tischen Heidelberger Schlosses. Zum Abschluss

erwartet Sie eine Schifffahrt auf dem Neckar mit

reizvollen Ausblicken auf die Stadt. Weiter geht’s

auf der Bergstraße nach Heppenheim. Wer durch

die Altstadt wandert kann Geschichte förmlich

atmen: Mittelalterliches Fachwerk, romantische

Altstadtgässchen und idyllische Plätze prägen das

Bild der Wein- und Festspielstadt.

3. Tag:

Fahrt durch den Odenwald über Michel-

stadt und Amorbach ins altfränkische Städtchen

Miltenberg, der Perle am Main. Der Marktplatz

Trauminsel Elba und

Wege zwischen Himmel und Meer – Cinque Terre

Heidelberg und die blühende Bergstraße

zwischen Neckar und Taubertal